Besucher:   7761

Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

20.10.2017 - 19:30 Uhr
 
22.10.2017 - 16:00 Uhr
 
27.10.2017 - 19:30 Uhr
 
Social Media

 

Link verschicken   Drucken
 

aktuelle Meldungen

Bittere Niederlage nach einer sehr schwachen Schiedsrichterleistung!

Auch einen Tag nach der unverdienten 2:3 Niederlage in der Nachspielzeit gegen den Tabellenzweitenten Harpstedter TB sitzt der Stachel noch tief.

Ein klares Abseitstor (ca. 3 Meter) und ein rotwürdiges Revanchefoul der Gäste, ein nicht gegebener Elfmeter in der Nachspielzeit und ein völlig überzogener Platzverweis gegen Spielertrainer Robin Hofmann waren als klare Fehlentscheidungen zu viel für unser Team um den 2. Saisonsieg einfahren zu können.

Schade, dass der Schiedsrichter Adrian Becker so viel negativen Einfluss auf die Partie genommen hat. Denn: Es ging sehr gut los.

Bereits in der 10. Spielminute brachte uns Sasha Behrens nach Vorarbeit des wieder genesenen Dennis Tinter mit 1:0 in Führung

In der Folgezeit erspielte sich das Team zahlreiche Torchancen. Doch leider erzielte der Gast die Tore. Das 1:1 durch eine deutliche Abseitsposition in der 15. Minute.

Nach dem 1:2 in der 30. Minute erzielte Maximilian Corsten nach erneuter Vorlage vom starken Dennis Tinter kurz nach der Pause den 2:2 Ausgleich (52. Minute).

Nach einer Ampelkarte gegen Tobias von der Pütten 10 Minuten später  legte der SV Achternmeer kämpferisch noch einen drauf.

Die Schlussphase hatte es dann in sich.

Nach einer Ecke erzielte der Gast per Kopfball in der 89. Minute das 2:3.

Daraufhin warf unser Team alles nach vorne.

Nach einem klaren Foulspiel an Maik Wenzel blieb der Strafstoßpfiff zur Verwunderung aller aus.

Als Robin Hofmann nur den Schiedsrichter fragte, was los sei, stellte dieser ihn mit einer Ampel vom Platz.

Bitterer kann man leider fast nicht verlieren. Dennoch: Nun heißt es:

"Mund abwischen und weitermachen"!

Am kommenden Sonntag spielt der SVA beim TSV Ippener (Anstoß: 15 Uhr).

 

 

 

Der nächste Arbeitseinsatz ist am Samstag, 14. Oktober um 09.00 Uhr auf der Sportanlage des SV Achternmeer.

 

Geplante Arbeiten:

- Pflasterarbeiten (unter den Werbebanden und/oder hinter dem Vereinsheim

- Keller aufräumen

- allgemeine Platzpflege

 

Bitte bei den jeweiligen Abteilungsleitern oder beim Vorstand per Facebook, Whatsapp oder E-Mail anmelden.

Nach Möglichkeit Arbeitsgeräte mitbringen!!!!!

 

Viele Hände, schnelles Ende

 

 

 

 

Ärgerliche Niederlage für den SV Achternmeer

 

Mit 1:2 unterlag der SV A heute vormittag gegen den FC Hude.

Die Niederlage war gemäß den Spielanteilen und dem Chancenverhältnis allerdings unverdient.

In den ersten 20 Minuten war unser Gast das aktivere Team und setzte uns ordentlich unter Druck.

Andre Haake war es aber, der nach einem Abstimmungsfehler zwischen Verteidigung und Torhüter zum 1:0 einnetzte.

Gefühlt war der SV A nun auf der Siegestrasse, da sich Einsatz und Wille weiter steigerten.

Wie aus dem Nichts aber erzielte der FC Hude in der 31. Minute aus 17 Metern das 1:1.

Nur 2 Minuten später schoss Maik Böttcher einen Huder Gegenspieler an. Der Ball senkte sich über unseren Keeper Joshua Niemann zum 1:2 ins Netz.

Nichts desto trotz spielten wir weiter und ließen den Kopf nicht hängen. Andre Haake traf nach einer Klasse Einzelleistung aus 14 Metern mit links nur den Pfosten.

In der 2. Halbzeit spielte nur der SV A.

Aus viel Ballbesitz und stetiges Anrennen resultierten allerdings insgesamt zu wenig klare Torchancen. Die größte vergab Andre Haake Mitte der zweiten Halbzeit als Robin Johanning ihn toll frei spielte, aber Andre den Ball nicht richtig traf.

Insgesamt ein bitterer Vormittag, da ein Unentschieden mindestens verdient gewesen wäre. Dennoch: Erneut ein klasse Auftritt vom gesamten Team. Mit dieser Einstellung werden wir in den kommenden Spielen wieder Punkte holen.

Achternmeer strebt nach frühem Klassenerhalt

Seit rund drei Wochen bereiten sich die Kreisliga-Fußballer des SV Achternmeer wieder auf die neue Saison vor.
"Die Jungs ziehen alle toll mit",
freut sich Trainer Robin Hofmann und fügt hinzu:
"Die Trainingsbeteiligung ist recht hoch.
Dennoch begann die Testspielphase mit einem 0:9 gegen Ramsloh.
"Damit war ich natürlich nicht zufrieden",
sagt der Coach, der den SV A zur neuen Spielzeit gemeinsam mit Co-Trainer Daniel Johanning übernommen hat. Der darauf folgende Gemeindepokal sei mit zwei guten und einer weniger guten Begegnung "okay" gewesen.
Am vergangenen Samstag folgte ein 2:5 beim Bezirksligisten BW Bümmerstede. 
"Das war ein gutes Spiel und eine gute Einheit",
meint Hofmann trotz der Pleite.
Die für Dienstag angesetzte Partie gegen den VfL Oldenburg II fiel dem Wetter zum Opfer.
"Dafür haben wir bereits am Montagabend eine Einheit im Soccerland in Oldenburg eingelegt". Wir sind auf einem guten Weg.
berichtet der Trainer.
 
Dabei sei der Vorbereitungsauftakt ein wenig vom Pech verfolgt gewesen:
Dennis Müller zog sich seinen bereits zweiten Kreuzbandriss zu und auch Zugang Dennis Tinter, der von GVO Oldenburg kam, zog sich während einer Trainingseinheit eine starke Bänderdehnung zu.
Doch trotz dieser beiden Rückschläge ist Hofmann frohen Mutes:
"Wir haben eine schlagkräftige Truppe und die Neuzugänge haben sich gut integriert und passen auch menschlich gut in die Mannschaft", sagt er.
Ihm sei wichtig, dass die Stimmung hochgehalten werde. "Wir gestalten das Training möglichst abwechslungsreich", meint der Coach. "Dass das gut ankommt, zeigt auch die gute Beteiligung."
Dabei sei das Kreispokalspiel am kommenden Sonntag gegen den FC Huntlosen (Anstoß um 15 Uhr) für ihn nur eine Standortbestimmung.
"Der Fokus liegt auf dem Ligastart in zwei Wochen. Unser Ziel kann es dann nur sein, so früh wie möglich den Klassenerhalt zu sichern",
gibt er die Marschrichtung vor. 
"In der vergangenen Saison haben wir 89 Gegentore kassiert daran wollen wir arbeiten."
Die Frage nach den Ligafavoriten ist für den SVA-Coach eindeutig:
"Das sind für mich ganz klar drei Mannschaften: Wardenburg, Hude und Ganderkesee. Die haben sich gut verstärkt da führt kein Weg dran vorbei."
Quelle: FuPa

 

200-Jahr-Feier in Achternmeer

Zur 200-Jahr-Feier des Orts Achternmeer plant der Bürgerverein Achternmeer-Harbern I zusammen mit dem SV Achternmeer für Sonntag, 6. August, ein Menschenkicker-Turnier.

Beginn ist um 11.45 Uhr auf dem Dorfplatz.

Dazu können sich ab sofort Hobbymannschaften à fünf Spieler anmelden.

Gesucht werden Firmen-, Nachbarschafts-, Vereinsmannschaften oder Gruppen, die sich einfach gerne sportlich messen möchten.

Der Gewinnermannschaft sind ein Pokal und eine weitere Überraschung sicher. Gespielt werden kann nur in Turnschuhen.

Die Kleidung kann sportlich, firmenbezogen, nostalgisch oder auch lustig gestaltet werden.

Das Startgeld beträgt pro Mannschaft 10 Euro.

Weitere Informationen und Anmeldung bei Nico Scholte, Telefon   0152/04466071, E-Mail: .

Quelle: NWZ

 

VfR Wardenburg gewinnt den Gemeindepokal in Achternmeer

Der VfR Wardenburg hat am heutigen Sonntag Nachmittag verdient den Gemeindepokal in Achternmeer gewonnen. Mit einem Torverhältnis von 7:1 und 9 Punkten verwies das Team von Sören Heeren den mit aggressivem Pressing aufspielenden SV Tungeln auf Platz 2. Der SV Tungeln (4 Punkte) hatte dabei durchaus Chancen das Turnier zu gewinnen. Der Kreisklassist führte im entscheidenden letzten Spiel gegen den VfR mit 1:0 ehe Sebastian Vogelsang und Dennis Beckmann mit einem sehenswerten Kopfballtreffer das Spiel zum 2:1-Endstand zugunsten des VfR drehten.

Unseren SVA merkte man den noch frühen Stand in der Vorbereitung an. Gegen Wardenburg wäre aufgrund vieler guter Tormöglichkeiten ein Unentschieden drin gewesen. Beim 1:2 gegen Tungeln zeigten wir unsere schwächste Partie. Durch das 3:1 gegen SF Littel konnte der SV Achternmeer das Turnier zumindest mit einem ordentlichen Spiel, einem Sieg und dem 3. Platz abschließen. Individuelle Fehler und fehlende Abstimmung im Defensivverhalten führten zu vielen Torchancen für die gegnerischen Teams und insgesamt 5 Turniergegentoren. Nächste Woche erwartet das Team in diversen Trainingseinheiten wieder viel Arbeit bis am Samstag um 15 Uhr das Testspiel beim Bezirksligisten BW Bümmerstede ansteht.

Der SV Achternmeer bedankt sich bei allen Teams für ein sehr faires Turnier und vor allem bei den Helfern, die für einen reibungslosen Ablauf gesorgt haben.

Bild könnte enthalten: 3 Personen, Personen, die lachen, Personen, die stehen, Bart und im Freien

Ganterkicker ein voller Erfolg

 

Bei bestem Wetter (außer am Samstag) haben sich 35 Kinder unter fachmännischer Anleitung von Donnerstag bis Samstag auf der Sportanlage des SV Achternmeer fußballerisch ausgetobt und einiges dazu gelernt.

Weitere Informationen unter: http://www.11sportevents.de/

https://www.11sportevents.de/detail/kneter-torwartschule-beim-tsv-ganderkesee

 

 

 

"En.kas.sO" und "Füße Gottes" verteidigen Ihre Titel beim Dorfpokal

 

Am vergangenen Samstag, den 24.06.2017 spielten 16 Hobbyfussballteams aus Achternmeer, der Gemeinde Wardenburg und den direkt angrenzenden Gemeinden den traditionellen Dorfpokal in Achternmeer aus.

Bei regnerischem Wetter nahmen Spieler aus allen Altersklassen, von der F-Jugend bis Alte Herren an dem Spaßturnier teil. 

 

Im Hobbycup konnte sich En.kas.sO durch ein 1:0 im Finale gegen das Team "FC Wardencastle" nach den Siegen in 2015 und 2016 nun das Triple sichern.

Hobbycupsieger (En.kas.sO)

 

Für den Proficup qualifizierten sich in der Vorrunde souverän die Teams "Füße Gottes" und "Landlose Matrosen". Dort setzten sich "Landlose Matrosen" und "Füße Gottes" bis ins Finale durch, welches letztere ebenfalls mit einem 1:0-Erfolg für sich entscheiden konnte. Damit konnten die "Füße Gottes" ihren Erfolg von 2016 erfolgreich verteidigen.

Dorfpokalsieger 2017 (Füße Gottes)

 

Insgesamt kann der SV Achternmeer auf ein sehr faires Turnier zurückblicken.

Abseits des Spielfeldes kümmerten sich viele Helfer mit Speisen, warmen und kalten Getränken um einen gelungenen Ablauf.

 

SV Achternmeer sucht Verstärkungen für die neue Kreisliga-Saison!

Unsere 1. Herren sucht für die kommende Kreisliga-Saison noch engagierte und motivierte Spieler jeden Alters.

Der Kader umfasst aktuell 19 Spieler.

Aufgrund von großem Verletzungspech in der abgelaufenen Saison und dem längerfristigen Ausfall gestandener Spieler möchten wir uns nun breiter aufstellen.

Insbesondere im Tor, im Sturm und auf der Abwehrposition suchen wir noch Unterstützung.

Unser Team gilt als kämpferische und eingeschworene Gemeinschaft.

Mit Robin Hofmann, Daniel Johanning (Co-Trainer) und Marcel Ranke (Torwarttrainer) gehen wir in der kommenden Saison mit einem "jungen" Trainerteam an den Start.

Hast Du Lust in der nächsten Saison mit dem SVA in der Kreisliga anzugreifen und Teil unserer Mannschaft zu sein?

Dann melde dich bitte bei unserem Trainerteam unter: 0179/6082241 oder 0173/9199643.

 

Neues Trainerduo für den SV Achternmeer
Robin Hofmann wird Trainer - Daniel Johanning Co-Trainer
 
Der SV Achternmeer hat ein neues Trainerduo für die Saison 2017/2018 gefunden.
Robin Hofmann wird ab Juni den SV Achternmeer als hauptverantwortlicher Trainer übernehmen.
Robin war zuletzt in 2 Spielzeiten "Spieler-Co-Trainer" in der Bezirksliga II unter Timo Ehle bei BW Bümmerstede und steht mit dem Verein aktuell auf Platz 9 der Tabelle. Als Trainer agierte er zudem mehrjährig in der Jugend des VfL und VfB Oldenburg. Allgemein verfügt Robin über eine enorme Erfahrung als Spieler. Insgesamt 8 Jahre spielte Robin bei Teams wie dem FC Rastede, BW Bümmerstede, SSV Jeddeloh und dem GVO Oldenburg in der Landesliga und durchlief vorher alle Jugendmannschaften des VfB Oldenburg.
Von 2013 bis 2015 agierte er beim SV Achternmeer in der Kreisliga und zeigte sich als absoluter Führungsspieler.
Nach dem Wechsel zu Bümmerstede ist der Kontakt zum SV Achternmeer nie abgebrochen. Mit Robin hat der SV A einen ehrgeizigen Trainer gefunden, der sich 100% mit dem Verein identifiziert und von seiner Persönlichkeit sehr gut zum SV Achternmeer passt.   
 
Als Co-Trainer wird Daniel Johanning dem Trainerteam zur Seite stehen.
Daniel hat sich in den vergangenen Jahren zu einen enorm wichtigen Bestandteil des SV Achternmeer entwickelt.
War er vor wenigen Jahren als Spieler noch in mehreren Spielzeiten der beste Torschütze des SV Achternmeer, hat er aktuell zudem großen Anteil an der Kaderplanung der I. Herren. Daniel ist hier sehr engagiert und hat erfolgreich Spieler vom SV A überzeugt. Auch bei ihm ist die Identifikation zum Verein sehr stark.
Daniel möchte perspektivisch in den Trainerbereich einsteigen und beim SV A erste Erfahrungen sammeln. Unter anderem aufgrund seiner Erfolge als Spieler (u.a. Oberliga beim VfL Oldenburg) und seinem Standing im Team sind wir überzeugt, dass Daniel uns in der Entwicklung des Teams sehr weiterhelfen wird.
 
Der SV Achternmeer erhofft sich durch die Integration des jungen Trainerduos eine perspektivische Zusammenarbeit, die den Herrenfußball beim SV A in den nächsten Jahren weiterentwickelt.
 

Klubkasse

Hallo Vereinsmitglieder und Freunde des Sportvereins Achternmeer!
Ihr habt nun alle die Möglichkeit, ganz einfach unseren SV A zu unterstützen, also seid dabei! 
Wie kann ich unterstützen?
Immer mehr Einkäufe werden heutzutage online getätigt. Mit nur wenigen Klicks
könnt ihr mit euren Online-Einkäufen die Klubkasse füllen. So heißt auch die Internetseite,
die eben jenes ermöglicht! Ab sofort gilt also bei jedem Online-Einkauf:
1) www.klubkasse.de öffnen
2) Klubname SV Achternmeer eingeben und bestätigen
3) Button „Shoppen“ drücken
4) Shopname (wie Zalando, Ebay, Lieferheld etc.) eingeben und bestätigen
5) Shop anklicken
6) Fertig 
Mit nur wenigen Schritten fördert ihr so auf ganz einfachem Wege den Sportverein!
Für euch persönlich entstehen keinerlei zusätzliche Kosten!
Vielmehr könnt ihr euch auf Klubkasse.de registrieren (kein Muss, geht auch ohne Registrierung!) und so über die Verwendung der Gelder, die über eine Provision der Internetseite (meist 1-3% des Einkaufswertes) in unsere Klubkasse kommen, mitentscheiden! Über 2600 Shops sind beteiligt, sodass fast jeder Online-Einkauf zu Geld gemacht werden kann 
Mehr Informationen zu dem Prinzip finden sich auch auf der Seite www.klubkasse.de.
Bitte unterstützt diese hervorragend einfache Möglichkeit für den Verein, zusätzliche Gelder
für den Sport zu generieren!
Der erste bereits registrierte Fan konnte mit nur drei Einkäufen insgesamt über 10€ für unsere Klubkasse gewinnen. Sei auch DU dabei 
Der SV ACHTERNMEER dankt und erinnert: Viele Leute große Ausbeute – also fleißig weitererzählen, weiterleiten, teilen – jede(r) kann mitmachen!