Besucher:   8496

Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

28.12.2017 - 18:30 Uhr
 
13.01.2018 bis 14.01.2018 - 10:00 Uhr
 
02.03.2018 - 19:30 Uhr
 
Social Media

 

     +++  Faustballturnier des SV Achternmeer  +++     
     +++  Sportplatz gesperrt bis zum 28. Februar 2018  +++     
     +++  Preisskat am 16. Dezember fällt aus  +++     
     +++  Klubkassenstand: 100,41 Euro Fananzahl: 12  +++     
Link verschicken   Drucken
 

Presseberichte

NWZ v. 26. Juli 2017

NWZ vom 26. Juli 2017

 

NWZ vom 2. Mai 2017

 

NWZ vom 13. April 2017

 

 

 

16/17: Zwillinge verstärken SV Achternmeer

 

 

Lando und Leon Kropp wechseln zur kommenden Saison zum SV Achternmeer. Die beiden 18- jährigen Zwillinge kommen von den Sportfreunden Littel und sind im Mittelfeld flexibel einsetzbar.

 

Lando/ Leon: "Wir wechseln zum SVA, weil wir sehen, dass Mannschaft und Trainerteam klare Ziele vor Augen haben und wir eine neue Herausforderung suchen. Wir wollen uns weiterentwickeln und Erfahrung sammeln."

 

Olaf Otremba (Co Trainer): "Lando und Leon haben uns im Probetraining absolut überzeugt. Sie sind jung, dynamisch und lernwillig. Wir freuen uns sehr, dass die beiden ab Sommer für uns auflaufen."

 

Text: SV Achternmeer

 


 

Achternmeer unterliegt Wildeshausen

 

 

Der SV Achternmeer hat sein Heimspiel gegen die U23 des VfL Wildeshausen am Sonntag mit 0:2 verloren. Es war die einzige Partie, die am vergangenen Wochenende ausgetragen werden konnte.  Der Platz war schwer zu bespiele und Chancen im ersten Durchgang Mangelware.  Kurz vor der Pause schickt Düser dann Tobis Kern in die Gasse und der schiebt den Ball an SVA-Schlussmann Joshua Niemann vorbei ins Netz – zum 0:1.

 

Nach dem Wechsel versuchten die Gastgeber zu antworten, bissen sich aber an der starken VfL-Abwehr die Zähne aus.  Die Gäste erspielten sich dagegen einige Chancen und eine davon nutze Tobias Kern, der mit seinem zweiten Treffer alles klar machte.

 

Die U23 vom VfL Wildeshausen rückt damit auf Tabellenplatz zwei vor, hat ein Spiel und fünf Punkte Rückstand auf Spitzenreiter VfR Wardenburg, den man am 24. März zu Gast hat.  Am kommenden Freitag gilt es dann sich gegen den TV Jahn für den Gipfel zu rüsten.

 

Der SV Achternmeer hat mit 19 Punkten noch ein gutes Polster zu den Abstiegsplätzen, muss aber aufpassen nicht reinzurutschen zumal schwere Aufgaben anstehen. Am kommenden Freitag wartet das Auswärtsspiel beim Harpstedter TB, eine Woche später steht das Derby gegen den VfR Wardenburg an.

 

Quelle: SNOA

 


 

Wardenburg stolpert im Derby gegen SV A

 

 

Punkteteilung in Achternmeer.

Der SVA und der VfR Wardenburg trennten sich im Nachbarschaftsderby am Sonntag 2:2 Unentschieden.  Auf dem schwer bespielbaren Platz, war es für beide Teams nicht leicht und doch fielen frühe Treffer.  Nach starker Vorlage von Benjamin Cordoni traf Patrick Janzen nach nur 100 Sekunden für den VfR.  Die Antwort ließ nicht lange auf sich warten. Vier Minuten später verwandelte Maik Wenzel einen Handelfmeter zum 1:1.

 

In dem umkämpften Derby hatte Achternmeer die dicke Chance zum 2:1, doch nach zwei richtig starken Paraden  von VfR-Keeper Thorben Engelbart, stand man beim dritten und erfolgreichen Abschluss im Abseits. Auf der anderen Seite versuchte sich Cordoni mit einer Schwalbe, kassierte die gelbe Karte von Schiedsrichter Yildiz.

 

Nach dem Wechsel erhöhte der Tabellenführer nach und nach den Druck, holte sich in der 81. Spielminute die verdiente Führung. Benjamin Cordoni traf zum 1:2 (81.). Aber auch darauf findet Achternmeer die Antwort: Tobias von der Pütten nickt kurz vor Schluss zum 2:2 (87.) ein.  In der hektischen Nachspielzeit kommt noch Farbe rein - Cordoni sieht gelb/rot.

 

Quelle: SNOA

 


 

Saison 16/17: Nächster Neuzugang beim SVA

 

 

Das Trainerteam um Cheftrainer Thorben Geerken (links) freut sich auf einen weiteren Neuzgang für die Saison 2016 / 2017. Mit Timo Reul (Bild, rechts) kann man sich auf einen sehr erfahrenen und gut ausgebildeten Mittelfeldspieler beim SV Achternmeer freuen.

 

Der 30-jährige hat mehrere Jahre in der A- und B- Junioren Bundesliga im Nachwuchsleistungszentrum von Werder Bremen gespielt. Seine Wegbegleiter waren u.a. Aaron Hunt (Hamburger SV) und Jens Wemmer (SC Paderborn). Im Herrenbereich konnte Reul weitere Erfahrung beim SC Vahr (Regionalliga) und dem SC Weyhe (Bremen-Liga) sammeln.

Geerken: "Timo ist ein großer Gewinn für unsere Mannschaft. Wir wollen ihm nach seiner Auszeit zu alter Stärke verhelfen. Unser Spiel und vor allem unsere Spieler können sicher von seiner Erfahrung profitieren. Er ist ein absoluter Teamplayer und zeigt immer vollen Einsatz!"

Reul: "Ich freue mich bald endlich wieder auf dem Platz zu stehen. Nach guten Gesprächen mit den Verantwortlichen war ich schnell davon überzeugt, dass hier etwas sehr positives entwickelt wird. Ich möchte möglichst schnell Teil des Teams werden und hoffe mit meiner Erfahrung unterstützen zu können."

 

Text: SV A

 

Saison 14/15: